Wir backen: Clafoutis

Clafou-was? Ja, das habe ich nicht nur einmal gehört. Clafoutis kommt aus dem Französischen, ist eine Nachspeise und wirkliiisch lecker! Halb Kuchen, halb Auflauf – oder wie mein Mann ihn nennt „der Kaiserschmarren-Kuchen“. Schnell zubereitet (höchste Mami-Priorität), lässt er sich nach Lust und Laune mit verschiedenem Obst variieren und ist der perfekte Begleiter … ganz gleich, ob beim Picknick, als Soul-Food an einem verregneten Nachmittag oder einfach als Mitbring-Kuchen.

Blaubeeren

Ich habe ihn diesmal mit Blaubeeren zubereitet, aber auch mit Kirschen (auch aus dem Glas), Äpfeln, Birnen, Rhabarber, Himbeeren, Erdbeeren, Feigen & Co. ist er ein Genuss.

Man braucht folgende Zutaten:

Zutaten_ClafoutisZutaten2_ClafoutisUnd so geht das Ganze:

Schritt 1:
Eier mit Zucker und der Prise Salz schlagen bis die Masse dicklich und hellgelb ist.

Schritt1

Schritt 2:
Gemahlene Mandeln und Mehl sieben und unterheben.

Schritt2

Schritt 3:
Crème Fraîche mit Milch glattrühren und hinzufügen.

Schritt3

Schritt 4:
Blaubeeren in eine gebutterte und bemehlte Form geben. Die Masse über die Blaubeeren gießen.

Schritt4

Schritt5

Dann kommt das gute Stück bei 180°C für 30 bis 40 Minuten in den Backofen bis es goldbraun ist.

Und Tadaaa

Clafoutis1

Mit Staubzucker bestäuben und mmmh …. einfach nur genießen!

Lasst es euch schmecken!
Eure Kristina

Was sagt ihr dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s