Kleine Prints

Unser Bub liebt es, sich Fotos anzusehen! Und ganz besonders stolz ist er, wenn er die darauf abgebildeten Personen erkennen und betiteln kann. So ein eigenes, kleines Fotoalbum nur für ihn – das wär‘ doch was! Und dann entdeckte ich es und wusste: DAS wird sein Lieblingsbuch werden!

kleineprints_meine-welt

Ich hatte mir ja schon mehrmals vorgenommen, ihm selbst eines zu basteln. Es müsste allerdings „kinderfest“ sein, sprich: sicher vor neugierigen Kinderhänden und bereit für viele, wilde Abenteuer. So etwas fand ich nicht, also verlegte ich mein Projekt immer wieder auf morgen. Und zum ersten Mal kann ich sagen: Zum Glück! Denn die kleinen Fotobücher von Kleine Prints sind genau das, wonach ich gesucht habe!

Gründerin Eva Malawska fand nicht wonach sie suchte, als sie ihrer kleinen Tochter ein Fotobuch zur Kita-Eingewöhnung schenken wollte. Robust und hochwertig sollte es sein und gleichzeitig schlicht. Also hat sie die Sache selbst in die Hand genommen und eröffnete 2014 den Webshop Kleine Prints. Wie alles begann, wie das Konzept funktioniert und wie sie das alles als berufstätige Mami schafft, erzählte mir Eva in einem Interview:

evamalawska_kleineprints

Die Idee zu Kleine Prints ist einfach genial! Auf deiner Homepage schreibst du, dass du nach der erfolglosen Suche nach dem perfekten Buch für deine Tochter, die Sache einfach selbst in die Hand genommen hast. Wie bist du vorgegangen?
Zunächst habe ich in Hamburg eine Druckerei gesucht, mit der ich mir eine Zusammenarbeit vorstellen konnte. Parallel habe ich den Shop gestaltet und von einem freien Softwareentwickler programmieren lassen. Als das alles stand, konnte es auch schon losgehen. Anfangs habe ich alle Bestellungen selbst abgewickelt, vom Bestelleingang bis zum Versand. Nach und nach wurde das automatisiert und ausgelagert, so dass ich mich jetzt um das Kerngeschäft kümmere.

Was hast du gelernt bzw. beruflich gemacht? Hat es dir bei der Umsetzung deiner Idee geholfen?
Ja, es hat mir sehr geholfen, dass ich Grafikdesignerin bin. So konnte ich den Shop als auch alle Produkte selbst gestalten. Das hat mir großen Spaß gemacht und gehört noch immer zu meinen liebsten Aufgaben.

kleineprints_3

Kleine Prints gibt es seit 2014 – war der Anfang schwer? Wie wurde Werbung gemacht? Was hast sich seit der Gründung verändert?
Der Shop hat sich von Anfang an positiv entwickelt, das Produkt war bei Mamis gleich sehr beliebt. Ich habe im Nebenerwerb gestartet und den Shop von Zuhause aus betrieben. Vor allem Blogger Kooperationen und die daraus entstandenen Empfehlungen haben uns sehr geholfen. Den ausschlaggebenden Impuls hat definitiv die TV-Show „Höhle der Löwen“ gegeben. Für den Auftritt dort sind wir sehr dankbar! Seither ist hier sehr viel los, was uns ermöglicht, weitere Pläne zu schmieden. Ich arbeite mittlerweile vollzeit für Kleine Prints und nicht mehr als Freie Designerin.

kleineprints_8

Wer steht hinter Kleine Prints? Wie groß ist das Team und wie wird gearbeitet?
Kleine Prints das bin in erster Linie ich. Und viele freischaffenden Köpfe, die mich konzeptionell als auch administrativ unterstützen.

Der Kunde entscheidet sich für ein Buch, lädt seine Fotos hoch, betitelt sie – wie geht es weiter?
Der Kunde bestellt das Buch und dann gehen die Druckdaten automatisch zu unserer Druckerei in Hamburg. Hier wird das Buch produziert und gebunden. Danach bekommt es unserer Konfektonierer, wo es liebevoll in Seidenpapier verpackt und direkt zum Kunden geschickt wird. Unsere Lieferzeit beträgt derzeit circa 8 Werktage.

kinderfotobuch_fotogeschenk_kleineprints

Wie vereinbarst du den Tag als berufstätige Mami?
Das funktioniert eigentlich immer besser. Unsere Tochter ist 8 Stunden in der Kita, da schaffe ich schon sehr viel. Den Rest kann ich an meine freien Mitarbeiter abgeben. Durch eine gute Organisiation und die Unterstützung von meinem Freund bekommen wir das alles momentan gut hin 🙂

Sind weitere Projekte geplant?
So ein Shop steht ja nie still, es gibt immer was zu tun. Wir planen viele tolle neue Produkte und Aktionen in 2016. Ich bin schon sehr gespannt!

kleineprints_mein-erstes-fotobuch

Als erstes Produkt entwickelte die anspruchsvolle Designerin „Meine Welt“, das Fotobuch für Kinder und Babys. Mit einer Größe von 14 x 14 cm, dicken Pappseiten und einer Spiralbindung ist es das perfekte Buch für kleine Kinderhände. Das Highlight ist aber definitiv der Inhalt, denn dieser kann von Eltern, Onkeln, Tanten, Großeltern & Co. online selbst gestaltet werden. Die Layouts sind vorgegeben und simpel zu bearbeiten. 13 Seiten bieten Platz für Lieblingsmenschen, Haus- oder Kuscheltiere, Orte usw. und auf der gegenüberliegenden Seite kann das Motiv in großen Blockbuchstaben beschrieben werden.

Das perfekte Geschenk, eine tolle Erinnerung – Definitiv ein Buch zum Liebhaben! Und weil es so schön ist, freue ich mich ganz besonders, euch heute mit einem Rabattcode überraschen zu dürfen! Kleine Prints war so freundlich meinen Leserinnen einen Rabatt von -15 % auf alle Produkte zur Verfügung zu stellen! Einfach den Code pretababy bei eurer Bestellung angeben! Der Rabattcode gilt bis zum 17.04.2016 und ist pro Kunde nur einmalig einlösbar.

Liebe Eva, vielen Dank für das nette Interview und die freundliche Zusammenarbeit! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit Kleine Prints!*

Ganz Liebe Grüße,
Eure Kristina

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Kleine Prints
Fotos: Kleine Prints

 

2 Gedanken zu “Kleine Prints

  1. Leider nicht wie angegeben für Babys geeignet. Unser Büchlein hat gerade mal 8 Wochen überlebt. Ein paar mal in den Händen und dem Mund unserer Tochter und die Farbe löst sich. Eine Seite ist schon ganz draußen. Schade für den Preis. Gute Idee aber nix für die ganz Kleinen die alles in den Mund stecken. Sie liebt das Büchlein aber leider können wir es ihr nicht mehr geben.

    Gefällt mir

    • Liebe Alexandra,

      das tut mir leid, dass du schlechte Erfahrungen machen musstet. Wir haben es unserem Sohn heuer zu Ostern geschenkt, also mit fast 2,5 Jahren. Mit diesem Alter wissen sie es dann wirklich zu schätzen. Er hat so eine Freude damit! Unserer Tochter hingegen, die gerade mal 7 Monate alt ist, würde ich es auch nicht unbedingt geben – da ist das Interesse einfach auch noch nicht so gegeben. Ich denke so ab 1,5 – 2 Jahren ist das geeignete Alter.

      Liebe Grüße,
      Kristina

      Gefällt mir

Was sagt ihr dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s