Weekend Getaway-Tipp: Therme Laa

Die Kids sind jetzt in einem Alter, in dem wir gerne unterwegs sind. Restaurantbesuche sind plötzlich möglich und auch längere Autofahrten klappen mittlerweile super. Deshalb hatten wir beschlossen, zu meinen Geburtstag einen kleinen Ausflug zu machen und spontan über das verlängerte Wochenende wegzufahren.

Naja, ganz so spontan geht es mit zwei kleinen Kindern natürlich nicht, ein wenig Recherche hat es doch gebraucht. Es sollte eine Therme sein, wo sich die Kinder austoben können, eine die vom Angebot auch für Erwachsene ansprechend ist, natürlich kulinarisch etwas zu bieten hat und mit nicht allzu langer Anreisezeit verbunden ist. Unsere Entscheidung fiel dann relativ schnell: Die Therme Laa sollte es werden!

Mit nur knapp einer Stunde Fahrtzeit von Wien, einem tollen Familien Angebot und einer stilvollen Hotelanlage schien es der perfekte Ort für einen Wochenendtrip. Die Kinder waren natürlich sehr aufgeregt, besonders der Große. Er packte auch fleißig seinen Trolley und nahm gefühlt das ganze Kinderzimmer mit. Die Fahrt lief super gut. Dass die Therme Laa wirklich nur einen Katzensprung von Wien entfernt ist, ist natürlich ein großer Vorteil und gerade mit kleinen Kindern auch sehr praktisch. Dort angekommen konnten wir auch glücklicherweise etwas früher als sonst üblich einchecken und freuten uns über ein modern eingerichtetes Doppelzimmer, welches zusätzlich mit zwei Gitterbetten ausgestattet wurde.

Die Kids schmissen sich gleich in die kleinen, süßen Hotel-Bademäntel und wir hatten gar keine andere Wahl als direkt die Therme zu erkunden. Der Kinderbereich ist schön übersichtlich: Ein 30cm tiefes Kinderbecken, welches mit lustigen Wasser-Attraktionen ausgestattet ist, ist perfekt für die Kleinen. Die große Wasserrutsche natürlich ein Highlight – selbst ich fand sie super lustig!  Rundherum um das Kinderbecken gibt es mehrere runde Liegeinseln, die Platz für die ganze Familie bieten. So können Eltern ihre Kinder gemütlich beim Plantschen beobachten. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit den Eintritt in die Familienoase zu buchen. Dies ist ein eigens für Familien reservierter Bereich, der sich in zwei Ebenen teilt. Während die eine mehr zum Entspannen dient und somit der perfekte Rückzugsort zum Stillen oder für das Mittagsschläfchen auf einer der gemütlichen Liegeinseln ist, eignet sich die andere ideal zum Spielen und Essen. Verschiedene Spielsachen, Bücher und eine Küchenecke mit Mikrowelle & Co. zählen hier zur Ausstattung. Im Sommer gibt es die Familienoase sogar im Outdoor-Bereich, hier sorgen Liege-Inseln im Kokon-Look für ein entspanntes Ambiente. Draußen gibt es übrigens auch ein nettes Kinderbecken, einen Sandkasten und eine Bühne, auf der im Sommer tolle Unterhaltung geboten wird. Unseren Kids hat der Kidsclub im Obergeschoss so gut gefallen: In einem großen, kinderfreundlich gestalteten Raum, findet man jede Menge Bücher, Puzzles, Spielsachen, eine Kinderküche, eine Malecke und eine Rutsche. Eine Betreuerin ist immer vor Ort und hat sich total lieb mit unseren beiden beschäftigt.

Wir hatten unser Zimmer mit Halbpension gebucht und freuten uns nach dem Schwimmen dann schon sehr auf das Abendessen. Am ersten Tag gab es ein Buffett, am nächsten dann à la Carte. Beides war wahnsinnig lecker! Eine tolle Auswahl an Vor- und Hauptspeisen, Suppen, Salaten, Gebäck und Desserts. Die Kids freuten sich über Speisen wie Schnitzel und Fish & Chips aus dem Kinder-Menü. Das Service war freundlich und vor allem sehr aufmerksam was Kinder betrifft: Unser Tisch war bereits mit einem Hochstuhl, Platzsets und Mal-Utensilien ausgestattet. Und auch das Frühstück war traumhaft, wir hätten Stunden sitzen können … wären da nicht die Kinder, die es am nächsten Morgen schon sehr eilig in die Therme hatten.

Übrigens: Falls man sich mal eine Eltern-Auszeit gönnen will, ist das Silent Spa in der Therme Laa ein ganz heißer Tipp. Das neu eröffnete Premium Day Spa ist perfekt um dem Alltag zu entkommen. Einzigartiges Design, stilvolle Einrichtung und feine Details sorgen für ein Ambiente der besonderen Art. Um das schöne Haupt-Thermalbecken befinden sich vier Ellipsen, die in verschiedene Bereiche unterteilt sind. Das Silent Spa hat auch ein eigenes Restaurant, in dem man Frühstück, Mittagessen und Nachmittags ein, im Eintrittspreis inkludiertes, Küchenbuffet genießen kann. Im Pool kann man auch Drinks bestellen 😉 – super! Ich durfte unseren Sohn während der Besichtigung ausnahmsweise mitnehmen, ansonsten gilt: Eintritt erst ab 16 Jahren. Ganz besonders toll ist, dass es im Sommer die Möglichkeit der Kinderbetreuung gibt – so kann man das Silent Spa auch ein paar Stunden als Paar (oder auch alleine) genießen.

Unser Aufenthalt in der Therme Laa war super erholsam und hat uns als Familie richtig gut getan. Einfach mal den ganzen Tag mit den Kindern Spaß haben, schwimmen, sich um nichts kümmern zu müssen … kein Kochen, kein Abwasch – herrlich! Im Sommer mit dem Outdoor-Bereich natürlich ganz besonders toll, aber auch für die kalte Jahreszeit absolut empfehlenswert! Wenn man also mal dem Alltag entfliehen möchte, ist die Therme Laa definitiv ein Ort, den ich dafür empfehlen würde.

Alles Liebe,
Eure Kristina

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Therme Laa Hotel & Silent Spa

MerkenMerken

Was sagt ihr dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s