0

Ideen zum Muttertag

Muttertag – in zwei Wochen ist es wieder soweit. Für mich wird es der dritte als Mama und ich muss zugeben, dass ich diesen Tag doch irgendwie ganz gerne habe. Im ersten Jahr als Mutter wird man ja eher nur vom lieben Mann „gefeiert“, mit der Kindergartenzeit geht es dann aber auch bei den Kleinen los. Letztes Jahr brachte mir der Bub eine süße Karte mit einem Spruch und einer Zeichnung mit. So einfach und doch so besonders! Es geht nichts über selbstgebasteltes, denn das sind die Sachen, die ewig in Erinnerung bleiben. Aber natürlich ist es auch fein, mit einer Kleinigkeit beschenkt zu werden. 😉 Muss ja gar nicht unbedingt zum Muttertag sein. Hier ein paar Ideen, über die ich mich aktuell freuen würde. Und falls für euch etwas dabei ist, einfach den Link an den Papa weiterschicken 😉 .

Weiterlesen

0

POM POM Baby

Meine Geschichte beginnt wie die, von vielen selbstständigen Mamas: Schwanger mit unserem Bub richtete ich euphorisch das Kinderzimmer ein. Nachdem die Grundausstattung wie Bett, Wickeltisch und Kleiderschrank standen, ging es an’s Dekorieren. Hübsche Vorhänge, niedliche Kuscheltiere, Girlanden, Bücher & Co. – das alles hatten wir und dennoch fehlte mir etwas, nämlich die Wanddekoration. Es gibt zwar eine tolle Auswahl an Postern und Wand-Tattoos, aber so richtige Bilder für das Kinderzimmer fand ich keine. Jedenfalls keine, die mich wirklich überzeugten. Also beschloss ich die Sache selbst in die Hand zu nehmen und malte drauf los.

1 Weiterlesen

4

Mommy-Look: Alleskönner

Ihr kennt das: Der Kleiderschrank platzt aus allen Nähten, aber eigentlich greift man am liebsten zu ein und dem selben Kleidungsstück. Nicht, dass die anderen Sachen weniger schön sind, aber da gibt es so gewisse Teile … die sind nicht nur richtig bequem, sondern lassen sich auch mit jedem Look kombinieren. Neulich habe ich eben so ein Allround-Talent entdeckt!Mommy-Look-Alleskönner Weiterlesen

0

Oscar et Valentine

Kaschmir für sich selbst? Immer her damit. Aber für die Kinder überlegen viele Eltern schon zwei Mal. Wieso eigentlich? Natürlich: Es ist nicht ganz so einfach den Kleinen zu erklären, dass dieses eine Kleidungsstück aus Kaschmir ist und Spaghetti & Co. nichts darauf zu suchen haben. Hat es aber auf all den anderen Teilen auch nicht. Ich denke es ist nicht die Tatsache, dass man den Kindern nichts gönnen will, sondern beim Kauf von Kleidung immer die praktische Eigenschaft berücksichtigt und hier schneidet Kaschmir in den Augen von Eltern leider eher schlecht ab. Zum Glück gibt es Mütter die anders denken und uns eines besseren belehren, eine davon ist Stéphanie Lenoir.Oscar&Valentine-SL Weiterlesen